AllgemeinFranzösisch

Tout le monde a bien lu!

Am Dienstag, dem 2. Juli 2024, fand in der Aula der Schule ein bemerkenswerter Vorlesewettbewerb statt. Aber was macht ihn bemerkenswert? Er wurde nicht in der Muttersprache, und auch nicht in der ersten, sondern in der zweiten Fremdsprache abgehalten, auf Französisch. Unter der Organisation von Herrn Bormann mit Unterstützung durch Herrn Gärtner und der Vorbereitung der Leserinnen und Leser durch Frau Groher und Frau Brust traten die besten Vorleserinnen bzw. Vorleser der achten Klassen Französisch gegeneinander an.

Jury

Die Jury, bestehend aus Herrn Gärtner, Herrn Alt, dem letztjährigen Gewinner, Marc Lehrian, und der Schülerin Mara Zell aus der Klasse 11c, hatte die anspruchsvolle Aufgabe, die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu bewerten.

Der Wettbewerb wurde von Charlize, Johanna und Mara, Schülerinnen der 11. Klasse, moderiert. Sie begrüßten das Publikum und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Französisch und stellten die Regeln vor: Essen und Trinken waren in der Aula verboten, und private Gespräche sollten vermieden werden. Nach einer herzlichen Vorstellung der Leser und der Jury gab es großen Applaus von den Zuschauerinnen und Zuschauern, die aus den Französischklassen der Jahrgangsstufe 8 bestanden.

„Le tour de Nantes en 80 minutes“ & „Dix ânes dans les Cévennes“
Aussprache, Klarheit des Textes und Lesegeschwindigkeit

In der ersten Runde lasen alle Schülerinnen und Schüler denselben Text vor, „Le tour de Nantes en 80 minutes“, eine Abwandlung des berühmten Romans „In 80 Tagen um die Welt“ (Jules Verne), der ihnen bekannt war und dementsprechend im Vorhinein geübt werden konnte. Nach etwa dreißig Minuten gab es eine Pause, bevor die zweite Runde begann. Hier mussten die Schülerinnen und Schüler einen unbekannten Text, „Dix ânes dans les Cévennes“, vorlesen. Obwohl die Leserinnen und Leser etwas nervös waren, meisterten sie ihre Aufgaben sehr gut. Die Jury achtete besonders auf Aussprache, Klarheit des Textes und Lesegeschwindigkeit.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich bereits in Vorrunden als die besten Vorleserinnen und Vorleser ihrer jeweiligen Französischklassen qualifiziert. Zu den Leserinnen und Lesern gehörten Anne Krack, Sam-Noah Riedl und Simon Kwenzer aus der Klasse 8d sowie Marleen Schneider, Jonas Mutas und Karla Merz aus der Klasse 8c.

Nach der spannenden zweiten Runde folgte ein Quiz, an dem Christian Baeseler und Helena Hofmann (8c) sowie Yola Mücke und Jonas Hild (8d) teilnahmen. Hierbei wurden kulturelle und allgemeinbildende Fragen gestellt, wie zum Beispiel „Wer ist der französische Präsident?“ oder „Wo hängt die Mona Lisa?“. Die Klasse 8d gewann das Quiz und sorgte für einen weiteren Höhepunkt des Vormittags.

Die ersten drei Plätze: Marleen Schneider, Anne Krack und Simon Kwenzer

Die Fachschaft Französisch gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zum Erfolg und freut sich auf den nächsten Vorlesewettbewerb.

Text und Fotos: Vincent Brewster, Klasse 10c