Kunst wird sichtbar

Im Schulgebäude findet sich seit dieser Woche eine Ausstellung von Kunstwerken der Jahrgangsstufen 5-6. Die Arbeiten von wurden sowohl im regulären Unterricht als auch in der Kunst-AG angefertigt. Obwohl die Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Techniken zu unterschiedlichen Themen gearbeitet haben, so sind die Ergebnisse doch allesamt äußerst gelungen. Einige Beispiele!

Sonnenuntergang

Im Licht des Sonnenunterganges erscheinen die Motive im Vordergrund im tiefen Schwarz. In diesem Werk hat Felix Günzel aus der Klasse 6c die Farbübergänge mit Wasserfarben moduliert und die Motive im Vordergrund auf schwarzes Tonpapier aufgezeichnet, ausgeschnitten und aufgeklebt. Im Flur des Adamhauses ist dieses Werk mit anderen Werken aus der Klasse 6c zu sehen.


Gruselige Masken

Gruselige Masken lautete das Thema der Klassen 6a, 6d und 7c im Kunstunterricht bei Frau Kuschnick und Frau Breitschwerdt. Mit Tonpapier entstanden Klappschnitte in symmetrischen Ansichten.
Im Foyer des Adamgebäudes ist eine Auswahl der Kunstwerke ausgestellt.


Farbenfrohe Landschaften

Mit leuchtenden Pastellfarben bringen Anne Krack, Charlotte Griesche und Luzie Cordes den Himmel zum Strahlen. In der Kunst-AG experimentierten die Künstlerinnen mit Pastellkreide und übten die Wischtechnik. Entstanden sind farbenfrohe Landschaften, die im Flur des Lotichiusgebäudes ausgestellt sind.


Heidrun Breitschwerdt, OStRn