Skip Navigation Linksdefault

header3.jpg

 

Aktuelles am UvH

 

Newsticker

Simulation der Kurswahl

Vertretungsplan für E und Q

 

Sommerfest des UvH

 

Am Freitag, den 12.05. veranstaltet die Schülervertretung ab 11 Uhr das Sommerfest und heißt Schüler, Lehrer und Eltern herzlich willkommen.

 

Jugend debattiert

 

Wir gratulieren Moritz Drescher zur Qualifikation für den Bundeswettbewerb und wünschen Ihm viel Erfolg für das Finale.

weitere Informationen: Finalist

 

Schreibwettbewerb "Klostergeschichten"

 

Wir bedanken uns bei allen Schülerinnen und Schülern, die dieses Jahr teilgenommen haben. Unsere herzlichen Glückwünsche gehen an alle Preisträgerinnen und Preisträger.

weitere Informationen: Preisträger

 

Unsere Theater-AG "SPIELFIEBER"

Plakat.jpg

Frau Hollerbach und Frau Leinemann bewohnen gemeinsam ein Zimmer im Altenheim. Eigentlich geht es ihnen dort hervorragend, wenn sie sich nicht gerade wieder um das Fernsehprogramm streiten oder Schwester Angelika mit ihrem Gezanke und ihrer Sturheit zur Verzweiflung treiben. Warum die beiden sich aber trotzdem zusammen mit ein paar verrückten Gestalten auf große Fahrt in einem gelben Unterseeboot begeben und was Frau Hollerbachs Enkelin Luzie und deren Fisch Uschi damit zu tun haben, das können alle Interessierte und Theaterbegeisterte am 18. und 19.05. 2017, jeweils ab 19 Uhr, in der Aula des Ulrich-von-Hutten-Gymnasiums erleben, wenn „Spielfieber", die Theater-AG der Schule, einlädt zu ihrer neuen Produktion:

Uschi, mein Fisch

oder

Die Reise in einem gelben Unterseeboot

 

Unternehmer in die Schulen

 

In diesem Jahr fand erneut die Aktion „Unternehmer in die Schulen" für die Jahrgangsstufe 9 statt, die wir am Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Anlehnung an die Aktion der Industrie- und Handelskammer Hanau organisiert haben.

Firmenvertreter wichtiger Betriebe der Region (Aldi Süd, Bundeswehr, Kreissparkasse Schlüchtern, Kroeplin Längenmesstechnik, Eckart Hydraulik, Möbelfabrik Rudolf, Pressehaus Naumann, Woco) kamen Ende Februar in unsere Schule, um ihre Unternehmen und deren Aufgaben allgemein vorzustellen. In intensiven Gesprächen mit den Schülern in Kleingruppen ging es dann um Fragen zur Bewerbung und zu Ausbildung und Studium. Dabei lag in diesem Jahr ein Schwerpunkt auf der Berufsausbildung für Abiturienten in anspruchsvollen Ausbildungsberufen, die schnell zu einer Position in der unteren und mittleren Führungsebene führt. Gerade in diesem Zusammenhang wiesen die Unternehmen auf einen stetigen Facharbeitermangel hin und zeigten Alternativen zu überfüllten Hörsälen und große Chancen in der heimischen Region auf.

Michael Olk, OStR

 Unternehmen 2017.jpg